Ich fotografiere nun schon ein paar Jahre. Als ich noch mit Diafilm fotografierte, waren es hauptsächlich Naturaufnahmen. Nach einer recht langen Phase ohne Fotografie, bedingt durch Ausbildung und Studium, kaufte ich mir 2003 meine erste digitale Kamera. Diese wurde dann ein paar Jahre später durch eine DSLR abgelöst. Ohne Themenschwerpunkt habe ich die folgenden Jahre fotografiert, was mich nicht wirklich befriedigt hat. Ich machte sehr viele Bilder, die ich mir aber oft nicht mehr ansah. Irgendwann stellte ich mir die Frage, ob das so sinnvoll ist – bis ich an einem Model-Sharing teilgenommen habe. Von da an hatte mich die Fotografie von Menschen gepackt.

Das einzige Problem das man als Anfänger hat: Wie kommt man an Models, die sich auf TfP-Basis von einem Anfänger ablichten lassen? Natürlich habe ich hauptsächlich Absagen kassiert, dass scheint aber normal zu sein. Man darf nicht vergessen, dass die Mädels vermutlich von Dutzenden mit TfP Anfragen bombardiert werden.

Heute habe ich mich in der Model Kartei angemeldet. Mal schauen, ob die Modelsuche erfolgreicher sein wird. Als Fotograf benötigt man ein Mindestzahl an Bilder, bevor die Sedcard freigeschalten wird. Das ist leider ein Henne-Ei Problem. Da aber jeder auch die schrottigsten Bilder hochladen kann, geht das mit der Freischaltung recht schnell. Betrachtet man andere Sedcards, reichen auf irgendwelche unscharfen Aufnahmen mit dem Handy.